Handwerk Azubi Lackierer

Karrierewerkstatt Handwerk - Welche Möglichkeiten habe ich?

Das Handwerk bietet vielfältige und individuelle Berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Mirko Drotschmann (bekannt als "MrWissen2go") fasst sie anschaulich im folgenden Video zusammen:



Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Ansprechpartner:

Christian Bunzel
Ausbildungsberater

Tel. (05 11) 3 48 59 - 77
Fax (05 11) 3 48 59 - 32
bunzel--at--hwk-hannover.de

Ausbildung

Die Ausbildungsmöglichkeiten reichen von A wie Augenoptikerin bis Z wie Zimmerer. Freie Lehrstellen und Praktika findet man am einfachsten in unserer Online-Lehrstellenbörse. So kann jede/r schnell den richtigen Beruf und den passenden Ausbildungsbetrieb finden.

Mehr zum Thema Ausbildung hier.

Das BerufsAbitur

Mit einer dualen Ausbildung gleichzeitig die Fachhochschulreife machen? Das geht mit dem BerufsAbitur! Damit steigt die Chance, nach der Ausbildung als qualifizierte Fachkraft weiterzuarbeiten oder mit einem fachbezogenen Studium durchzustarten.

Mehr zum BerufsAbitur hier.

Triales Studium

Hörsaal oder Werkstatt? Im Handwerk muss man sich nicht für das eine oder andere entscheiden. Mit der Fachholschulreife oder dem Abitur in der Tasche bietet das triale Studium eine perfekte Kombination von Theorie und Praxis.

Mehr zu den trialen Studiengängen hier.

Meister: Deine Zukunft

Der Meistertitel ermöglicht eine Führungsposition in einem großen Betrieb mit kaufmännischer Verantwortung und Personalverantwortung. Und wer möchte, gründet oder übernimmt ein Unternehmen. Das beste: Der Meister wird finanziell gefördert - zum Beispiel in Form einer Meisterprämie.

Mehr zum Meister hier.

Betriebswirt/in (HwO)

Der Studiengang "Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO)" gilt als höchste Ausbildung im Handwerk. Voraussetzung ist der Meistertitel. Mit bestandener Prüfung haben Absolventinnen und Absolventen einen bundesweit anerkannten Abschluss im Gepäck und sind bestens gerüstet, ein Unternehmen zu leiten.

Mehr zum Betriebswirt/in (HwO) hier.